Logo Banner

Reformation für alle

Reformationsbrötchen

Was sonst Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg vorbehalten ist, gilt in diesem Jahr bundesweit: der Reformationstag.
Auch wir können an diesem Tag die Arbeit ruhen lassen, weil nicht nur ein paar, sondern alle Bundesländer frei haben.

Deshalb ein Gruß an alle, die dieses Jahr am 31. Oktober ebenfalls Feiertag haben: Genießen Sie den zusätzlichen Tag und eine sächsische Spezialität, die es in diesem Jahr sicher auch bei Ihnen gibt: die Reformationsbrötchen. Für ein Foto haben wir ausnahmsweise bereits heute eines gekauft, denn es schmeckt eigentlich nur ... eben am Reformationstag.
Unser Tip: Kaufen Sie die eventuell bei Ihnen angebotenen Reformationsbrötchen nur dann, wenn sie wirklich von einem sächsischen Hersteller stammen. Denn selbst hier in Sachsen wird immer häufiger Konzern-Backwerk unter diesem Namen angeboten, das einfach nicht schmeckt. Ein Reformationsbrötchen ist nicht rund, sondern hat vier Ecken, ist mit Zuckerguß sowie Mandelhobeln und in der Mitte mit einem Klecks Erdbeer-Marmelade verziert. Und im Teig müssen natürlich Rosinen und ein Hauch Vanille enthalten sein.(upload 13.10.2017)

Digitale Welt

Moderne Adressen

Vom 04. bis 14.09.2017 werden umfangreiche Wartungs- und Sicherungsarbeiten an unserem Server durchgeführt, so daß es zu einer eingeschränkten Erreichbarkeit per eMail kommen kann.

Bitte nehmen Sie in dringenden Fällen während dieses Zeitraums telefonisch Kontakt zu uns auf.(upload 01.09.2017)

Ein Koffer voller Schätze

Band-Koffer Band auf neuem AGFA-Bobby

... erreichte unser Studio Ende Juni und bescherte uns wieder einmal einen spannenden und anspruchsvollen Auftrag zur Digitalisierung alter 1/4"-Tonbänder.

Im Gegensatz zum ersten Anschein waren die Bänder mit Tonaufnahmen von Proben, Auftritten und professionellen Repertoire-Mitschnitten eines Folklore-Vereins, die bis in die 70-er Jahre zurückreichten, in diesem Koffer über die vergangenen Jahre sehr gut aufgehoben. Die Bänder waren größtenteils in den ursprünglichen Bandschubern oder im Ausnahmefall in Papierverpackungen und unter gleichmäßigen Temperatur-Verhältnissen ohne Feuchtigkeit aufbewahrt worden, so daß die Qualität beim größten Teil der Bänder nicht gelitten hatte. Nur ein einziges Band war - entweder irgendwann zu lose aufgespult oder durch Temperaturschwankungen ausgedehnt - vom ursprünglich verwendeten Kunststoff-Bobby heruntergerutscht. Wer mit der Materie vertraut ist und mit so einem Problem schon einmal konfrontiert war, weiß, daß in diesem Fall nur eines hilft: manuelles Aufwickeln und mehrfaches Umspulen, damit das Band für die Einspielung von der Maschine optimal und sicher abgespielt werden kann. Denn natürlich liegt uns zuallererst das Wohl unserer Bandmaschinen am Herzen. Als neuen Wickelkern haben wir einen unserer fabrikneuen Bobbys verwendet, auf dem das Band danach sicher "saß".
Wieder einmal waren wir begeistert, welch unverändert gute Qualität die Tonaufnahmen auch nach dieser manuellen Beanspruchung aufwiesen, was aber natürlich - immer wieder und nicht zuletzt - auf die Verwendung von Baumwoll-Handschuhen zurückzuführen ist, die wir bei solchen Arbeiten ausnahmslos tragen.

Die über viele Jahre entstandenen Aufnahmen wiesen ganz unterschiedliche Bandgeschwindigkeiten auf, was zwar ein wenig zeitaufwändigeres Antesten erforderte, dank unserer zahlreichen Bandmaschinen, die die verschiedensten Aufnahme- bzw. in diesem Fall Abspiel-Geschwindigkeiten anbieten, aber kein Problem darstellte.
Die Original-Bänder und die digitalisierten Aufnahmen sind inzwischen sicher beim Kunden angekommen. Damit ist wieder ein gutes Stück Geschichte gerettet und für spätere Generationen erhalten.

Aufgrund unserer guten Vorräte können wir übrigens alle professionellen Verbrauchsmaterialien wie Bandspulen, Vor- und Nachlaufbänder, Klebebänder und BASF- oder AGFA-Bobbys nur (!) im Rahmen eines entsprechenden Digitalisierungs-Auftrages derzeit noch kostenfrei zur Verfügung stellen.(upload 08.08.2017)

Verpacken und versenden? Aber sicher!

Genialer Füll- und Polsterstoff

Es mußte schnell gehen und war auch sehr speziell: Ganz kurzfristig war der Versand eines empfindlichen Gerätes nötig. Aber jeder, der etwas Empfindliches verschicken will/muß, macht sich Gedanken über die sichere Verpackung.

Wir haben uns nach längerer Recherche für das Wellpappenwerk Lucka und das zugehörige Internet-Portal Packen24 entschieden. Hier haben wir den Füllstoff "Packpolster Wellpapp" gefunden, der sich hervorragend zum Auffüllen eignet und eine sehr gute Polsterwirkung hat. Zugegeben - dieser Füllstoff wiegt ein klein wenig mehr als die üblichen, in manchen Fällen auch von uns verwendeten Luftkissen. Aber dafür ist die Wellpappe im Gegensatz zu den Kunststoff-Luftkissen leichter zu handhaben, weil sie sich der zu schützenden Technik extrem gut anpassen läßt - sie umschließt sie sozusagen rundum an allen Ecken, Kanten und eventuell hervorstehenden Maschinenteilen. Außerdem ist die Wellpappe 100 % umweltfreundlich, weil sie aus Pappresten besteht, die über das Altpapier entsorgt werden können und somit unserem Umweltbewußtsein sehr entgegenkommt.

Diesen Polsterstoff können wir mit gutem Gewissen für den Versand empfindlicher Geräte (und sicher auch anderer Güter) empfehlen und haben im übrigen auch sehr gute Erfahrungen mit dem Wellpappenwerk Lucka gemacht: Äußerst schnelle, unkomplizierte Abwicklung unserer Bestellung, auf eine natürliche Art freundliche Mitarbeiter, ganz spontane Hilfe bei einem weiteren Verpackungsproblem, welches wir vor Ort angesprochen haben, sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.(upload 07.08.2017)

Geiz ist NICHT geil!

Preisdumping: Nein Danke

Verstehen Sie uns nicht falsch: Wir sprechen hier von GEIZ. Sexy ist anders.

Ihre eigene Arbeit ist Ihnen selbst sicher etwas wert.
Oder stehen SIE jeden Morgen auf und gehen zur Arbeit, um abends festzustellen, daß am Ende des Tages nichts für Sie selbst und Ihre Familie übrigbleibt?
Geben SIE jeden Tag Ihr Bestes, um abends festzustellen, daß Ihre Leistung nicht angemessen gewürdigt wurde?
Hätten SIE nicht bessere Pläne für Ihr Leben, wenn es für Ihre tägliche Arbeit nicht auch eine angemessene Geldleistung gäbe, mit der Sie Ihren Lebensunterhalt bestreiten können?
Gehen SIE tatsächlich arbeiten, um immer weniger und - wenn dieser abartige Trend weiterginge - vielleicht irgendwann NICHTS dafür zu bekommen?
Sind SIE glücklich mit Ihrem Tagwerk, wenn Sie morgen darüber nachdenken müssen, wie Sie allen Ihren Verpflichtungen nachkommen sollen?
Wir müssen nicht darüber sprechen, daß die Antwort auf alle diese Fragen ein klares NEIN ist.

Alles soll immer weniger kosten oder gar völlig kostenlos, dabei aber natürlich von ausgesuchter Qualität sein. Kein verständiger Mensch muß darüber nachdenken, daß das nicht funktionieren kann. Dem kuriosen und irren Trend, den allerneuesten straßentauglichen Mercedes zum Preis eines Spielzeugautos haben zu wollen, werden wir deshalb auch weiterhin nicht nachgeben. Wir halten die Preise für die meisten unserer Dienstleistungen - den grassierenden, massiven Preissteigerungen zum Trotz - seit über 10 Jahren stabil und werden das auch weiterhin tun, solange es irgend möglich ist. Wir werden unsere mehr als günstigen Preise jedoch keinesfalls senken.

Wir können als eher kleines Unternehmen des Mittelstands inzwischen auf ein zwanzigjähriges Bestehen zurückblicken. In dieser Zeit haben wir tatsächlich so ziemlich alle Höhen und Tiefen des Marktes miterlebt, ganz viele andere kommen und noch viele mehr gehen sehen. Wir haben aus völlig eigener Kraft bestanden. 20 Jahre. Wer kann: Bitte nachmachen!

Wirklich gute Arbeit kann nicht billig sein.
Die Wartung und Unterhaltung professioneller Studio-Bandmaschinen, -Tapedecks und -Plattenspieler ist nicht kostenlos.
Aktuelle Software und Studiotechnik bekommen auch wir nicht geschenkt.
Die Ausbildung, jahrzehntelange Erfahrung und Arbeit von Tontechnikern kann es nicht umsonst geben.
Die Auslastung unserer Dienstleistungsbereiche über zwei Jahrzehnte hinweg gibt uns recht. Unsere und die Erfahrungen einiger unserer Kunden, die uns von ihren teilweise leidvollen Erlebnissen bei billigen Anbietern berichtet haben, bestätigen nur eines: billig ist eben wirklich nur billig und kann ganz schnell dreimal so teuer werden.

Auf die, auch uns manchmal gestellte Frage "Können wir noch 'was am Preis machen?" (wobei die Formulierung "wir" besonders zum lächeln ist) KÖNNEN WIR aber tatsächlich eine Antwort geben, nämlich diese: "Ja, wir können Ihnen noch die Nullen ausmalen. Die Farbe dürfen Sie sich aussuchen!" Ansonsten ruft diese Frage bei uns nur noch eine gewisse Ermüdung hervor.

Wer absolut ordentliche, ehrliche Arbeit und hervorragende Ergebnisse zu einem angemessenen und mehr als fairen Preis erwartet, ist bei uns herzlich willkommen. Wem es nur um's Handeln geht, besucht besser einen Basar oder Flohmarkt.

Geiz ist eben NICHT geil, sondern einfach nur peinlich. Damit ist zu diesem Thema alles gesagt. Deshalb unterstützen wir die sich endlich stark formierende Kampagne "Geiz ist NICHT geil".
Nähere Infos dazu finden Sie im www. Selbst die nur noch gegen Bezahlung "unabhängigen" Suchmaschinen kommen an Ergebnissen, die das (in diesem Fall ganz entscheidende) Wörtchen NICHT enthalten, nicht mehr vorbei. Suchen Sie, und Sie werden finden!(upload 13.06.2017)

Neue Tonabnehmer-Systeme für unseren Technics SL-1200 MKII

Technics mit Concorde Pro

Wir gehören zu den Glücklichen, die einen der unverwüstlichen SL-1200 Turntables ihr eigen nennen können. Gescratcht wird bei uns natürlich unter gar keinen Umständen ;-)

Neben den bereits vorhandenen Systemen haben wir unserem "guten alten Original" Ende vergangenen Jahres zwei neue Tonabnehmer spendiert: Ortofon Nightclub MK II mit elliptisch geschliffener Nadel und Ortofon Concorde Pro mit sphärisch geschliffener Nadel. Wir haben uns dabei für die "Bananen" entschieden, weil sie in der täglichen Arbeit effektiv zu händeln sind und dabei gute Ergebnisse liefern.
So stehen uns jetzt für die Einspielung von Schallplatten vier verschiedene Tonabnehmer-Systeme zur Verfügung, die wir je nach Plattenart und vor allem dem einzuspielenden Tonmaterial einsetzen können.
(reload 10.06.2017)

Überarbeitung einzelner Seiten unserer Internet-Präsenz

Die Überarbeitung einzelner Seiten nimmt noch etwas Zeit in Anspruch. Nach der Beräumung von 400 qm Tonstudio-Fläche und neben der Neueinrichtung und täglichen Arbeit ist es einfach nicht möglich, alles auf einmal zu erledigen.

Uns ist bewußt, daß die Robots von "Dr. G" so etwas abstrafen, erst recht, wenn man sich nicht mit Anzeigen einkauft. Wir vertrauen aber mehr auf die menschliche Einschätzung. Schauen Sie also trotzdem immer einmal wieder auf unserer Internet-Seite vorbei oder rufen Sie uns an oder senden eine eMail, wenn Sie nähere Informationen zu einem unserer Dienstleistungsbereiche benötigen.
(upload 16.01.2017)

Referenz für unseren Technikverkauf

ein echter Schatz

Recht lange Zeit stand - für mich unverständlich - unsere Hammond-Orgel M 100 auf der Verkaufsliste. Wir hatten sie als reparaturbedürftig angegeben, weil ein/zwei selbsternannte "Experten" sich mit dem Instrument beschäftigt hatten und immer wieder mit hängenden Schultern und dem Ergebnis "die ist kaputt" zu mir kamen. Ganz daran glauben konnte ich nie wirklich ...

Wir haben die Orgel nun verkauft. Der Käufer hatte, ohne dies großspurig zu betonen, ein echtes Händchen dafür und hat das gute Stück in nur fünf Stunden wieder zum Laufen gebracht. Wie sagte er so schön? "Read the fucking manual" :-)
Ein kleines Hörbeispiel habe ich hier eingestellt.

Wenn auch einige Teile aus unserer Technik-Liste als "reparatur- oder wartungsbedürftig" deklariert sind, kauft Ihr bei uns keinen Schrott unter "fadenscheinigen" Umschreibungen. Alle noch verfügbaren Geräte wurden vor kurzem getestet und die Angaben in unserer Verkaufsliste sind verläßlich.

Lieber Tom - Du hattest keine Gelegenheit mehr, Dich mit der Hammond zu beschäftigen.
Wo immer Du jetzt auch bist, vielleicht kannst Du die Orgel hören. Und sollte das möglich sein, bin ich sicher, daß Du Dich darüber freust. r.i.p.

Cornelia Winter für Tom K. (upload 08.01.2017)

Hammond-Orgel

Ein Schätzchen ist zu neuem Leben erwacht: Hammond M 100

Valid HTML 4.01!
Valid CSS!
© 1997-2017 akzent Tonstudio GmbH, Leipzig. Alle Rechte vorbehalten.
Das "akzent Tonstudio - Logo" ist eine eingetragene Marke der akzent Tonstudio GmbH, Leipzig in Deutschland. Andere hier genannte Produkt- und Firmennamen können eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer sein.
Letzte Änderung dieser Seite: Thu, 19 Oct 2017 13:13 UTC
Top